News

„Mission Titelverteidigung“ steht an

21.06.2012 12:00


Langbahn: Kröger und Katt vertreten deutsche Farben

 

tl_files/0_news/2012/0621_Kroeger -Katt-WM.JPGBrokstedt/Bokel/Neuwittenbek. Für die beiden Motorradprofis vom MSC Brokstedt, Matthias Kröger (Bokel, Kreis Pinneberg) und Stephan Katt (Neuwittenbek bei Kiel), steht ein weiterer möglicher Meilenstein in der sportlichen Karriere an. Am Sonnabend werden die beiden Stahlschuhartisten aus Schleswig-Holstein in der deutschen Nationalmannschaft beim Langbahn-Team-Finale in St.Macaire (Frankreich) starten. „Teamgeist“, so Matten Kröger, „ist der Schlüssel zum Erfolg!“ Der 43jährige Bokeler wurde von Teamchef Josef Hukelmann zum Mannschaftskapitän ernannt und ist sich seiner Aufgabe durchaus bewusst. „Natürlich werde ich alles daran setzen, die in mich gesetzten Erwartungen entsprechend zu erfüllen.“ Das die deutsche Equipe in diesem Jahr das älteste Team im Starterfeld bildet ist für Krögers Mitstreiter Stephan Katt durchaus ein Vorteil. „Die Erfahrung wird sich sicherlich auszahlen.“ Dabei zählt Katt mit 32 Jahren ebenso wie Jörg Tebbe (Dohren) zu den „youngstern“ innerhalb der Mannschaft. Neben Kröger steht mit dem 53jährigen Bernd Diener (Gengenbach im Schwarzwald)  einer der erfahrensten Bahnsportlern der Republik für Deutschland am Startband. Mit der Favoritenrolle des deutschen Teams kommen Kröger und Katt indes gut zu Recht obwohl beide auf die Euphoriebremse treten. „Natürlich wollen wir den Titel zum sechsten Mal in Folge nach Deutschland holen.“ Kröger warnt jedoch vor der Konkurrenz. „Gerade auf der schwierigen bahn in St.Macaire könnten die Franzosen und Engländer viele Vorteile bekommen.“ Trotzdem gibt sich Kröger optimistisch. „Klar erwarten die Fans, dass wir unser Dauer-Abonnement auf den Titel verlängern – an uns soll es letztlich nicht liegen!“ Teamchef Hukelmann relativiert derweil die Erwartungen. „Das wir seit Bestehen des Wettbewerbs im Jahre 2007 als einziger Titelgewinner auftreten durfte spricht zwar für die Qualität im Langbahnsport in Deutschland. Trotzdem dürfen wir uns nicht einbilden das die anderen Nationen vor Erfurcht erstarren wenn wir kommen.“

 

Zur Einstimmung auf das Rennen am Sonnabend (21:30 Uhr) nutzten Katt und Kröger noch einmal die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Training auf dem Holsteinring in Brokstedt. „Die Bahn in St.Macaire ist sehr kurz und weißt ähnliche Bedingungen auf. Für ein Abschlusstraining also bestens geeignet.“ Für Matthias Kröger kann die „Mission Titelverteidigung“ beginnen – der „schwarze Mann aus Bokel“ ist hungrig auf einen weiteren Titel in seiner eindrucksvollen Laufbahn.

Zurück