News

Neue Wege für den Bahnsport

16.04.2013 21:48


„Catman“ als Namenspate für neue Sägeblatt-Generation

 

tl_files/0_news/2013/20130416_Champline_Seite_2.jpgGanz neue Wege der Vermarktung geht der amtierende Grasbahn-Europameister Stephan Katt. Mit der Kock GmbH Sägewerkstechnik aus dem Schleswig-Holsteinischen Moorrege (Kreis Pinneberg) hat der „Catman“ mit der Einführung „Championsline“ einen innovativen Stil des Marketings beschritten. Grundlage des neuen Konzepts ist ein Wortspiel welches nach Aussage der Verantwortlichen aus dem Hause Kock passender nicht sein konnte. Mit dem Slogan „Cut it like the cat“ – Schneide es wie die Katze – bringt der norddeutsche Sägeblatthersteller zusammen mit seinem schwedischen Partner Micor eine Kreissäge auf den Markt, die sich durch eine extrem leistungsstarke Schneidengeometrie auszeichnet und für lange Sägezeiten sowie hervorragende Schnittbilder steht. „Unsere Zielgruppe ist ganz klar der professionelle Anwender, der beschichtete Platten verarbeitet.“ Christer Einarsson, technischer Direktor in der Produktion im schwedischen Laholm, sieht in der Co-Operation mit dem Catman-Racing-Team eine perfekte Kombination. „In Schweden sind Speedway-Fahrer traditionell gute Werbepartner – warum also nicht auch in Deutschland?“ Mit Stephan Katt wurde nach eigenen Aussagen ein perfekter Repräsentant gefunden, so Einarsson. Neben den sportlichen Erfolgen seien vor allen Dingen die kommunikativen Fähigkeiten des „Catman“ ausschlaggebend für eine Co-Operation gewesen. Katt selbst freut sich über die Zusammenarbeit, bietet diese doch einmal mehr die Chance den Bahnsport einem ganz anderem Publikum zu präsentieren.

 

Die offizielle Markteinführung für die „Championsline“ findet auf der weltgrößten Messe für die Holzindustrie „Ligna“ in Hannover (6. – 10. Mai) statt. Stephan Katt wird am 7. Mai vor Ort sein und seinen Sport bei einer Autogrammstunde auf dem Messestand der Kock GmbH (Halle 13, D20) vorstellen.

Zurück